Wie werde ich Lehrling in der Akademie?

Es gibt zwei Wege, eine Lehre in der Akademie zu starten: 

[+] man wird Lehrling in einem Partnerbetrieb und von diesem zur Ausbildung in die Akademie entsendet. 
[+] Mädchen und Burschen, die keine Lehrstelle haben, können vom AMS zur überbetrieblichen Ausbildung an die Technische Akademie vermittelt werden.
Engagierte Mädchen und Burschen können in die Akademie auch reinschnuppern. Nehmt direkt Kontakt mit uns auf, wenn Ihr Euch für solche Schnuppertage interessiert.

Das Ausbildungssystem der Technischen Akademie sieht zwei verschiedene Wege der Lehrlingsausbildung vor. Unterschieden werden diese durch den Verbleib und die Lehrherrschaft der Lehrlinge.

DIE TECHNISCHE AKADEMIE IN DER ZWISCHENBETRIEBLICHEN AUSBILDUNG

In diesem Fall tritt die Akademie als „dritter Lehrort“ für die Lehrlinge auf. Nicht die Akademie selbst, sondern die entsendende Betriebe (unter anderen Firmen wie Infineon, Schwing, Wieterdorfer&Peggauer, Omya oder Wild) sind Arbeitgeber und Lehrherr der Lehrlinge. Die Mädchen und Burschen werden von den Betrieben für eine bestimmte Anzahl von Monaten in die Akademie entsendet, um hier ihre Basisausbildung, Zusatzqualifikationen und Spezialwissen zu erlangen.

 

Was erwartet einen Lehrling in der Technischen Akademie?

 

DIE TECHNISCHE AKADEMIE IN DER ÜBERBETRIEBLICHEN AUSBILDUNG 

Die Akademie ist die erste privatrechtlich geführte Ausbildungseinrichtung, die zur überbetrieblichen Ausbildung von Lehrlingen in 16 verschiedenen technischen Berufsbildern befugt ist. Hier müssen die Jugendlichen vorerst beim AMS als arbeitslos gemeldet sein, um nach verschiedenen Auswahlverfahren an die Technische Akademie, die als Lehrherr auftritt, vermittelt zu werden. Die Ausbildungskosten werden von AMS, Land und Bund getragen, der Lehrling verbringt seine gesamte Lehrzeit in der Akademie, wo er ein gesamtes Berufsbild erlernt.

 

Neben den Schlüsselqualifikationen wie Fremdsprachen und Persönlichkeitsbildung, die die berufliche Zukunft zusätzlich sichern, wird eine umfangreiche praktische Ausbildung in den jeweiligen Berufsbildern vermittelt. Die Lehrlinge aus den Partnerbetrieben des Ausbildungsverbundes verbringen hier bis zu 40% ihrer Gesamtlehrzeit in der Akademie, während jene, für die die Technische Ausbildungs GmbH die Lehrherrschaft übernommen hat, die gesamte Ausbildungszeit in der Akademie absolvieren.

 

Die Technische Akademie strebt eine ganzheitliche Ausbildung an, die neben hoher Qualifikation auch die soziale Kompetenz der Jugendlichen stärkt. In einer partnerschaftlichen Beziehung zwischen Ausbildner und Lehrling können auch lernleistungsschwächere Jugendliche in ihren zukünftigen Betrieben engagiert und motiviert beste Ergebnisse erzielen.

 

Durch laufende Investitionen in Infrastruktur, die Anschaffung neuester Maschinen und eine umfangreiche IT-Landschaft steht den Lehrlingen eine optimale Ausbildungsumgebung, die die Einrichtungen in den entsendenden Betrieben ergänzt, zur Verfügung.

berufsbilder

lehrling

kontakt